Die integrative Therapie ist ein Therapieverfahren, welches von Hilarion G. Petzold, Johanna Sieper und Ilse Orth in den 1960er Jahren begründet und seither kontinuierlich weiter entwickelt wurde. Sie basiert auf wesentlichen Konzepten der klassischen Gestalttherapie (F. und L. Perls, Goodman), des Psychodramas (Jakob, Zerko, Moreno) und der Psychoanalyse (Ferenczi, Balint, Ilinje). Ebenfalls sind Ansätze der Verhaltenstherapie, der Körper- und Kreativtherapie sowie der Neuropsychologie integriert.

Die o.g. Ansätze werden durch das übergreifende Modell der Korrespondenz erweitert. Dieses begreift den Menschen als koexistierendes Wesen. Es wird davon ausgegangen, dass der Mensch, auch wenn er alleine ist, immer in Beziehung steht und auf Beziehung angewiesen ist.

Die Integrative Therapie sieht ihre Klienten /-innen unter verschiedenen Perspektiven, z.B. ihre innere Dynamik, ihre Leiblichkeit, ihr soziales Umfeld, ihre Lebensgeschichte. Der Mensch wird als: Körper, Geist, Seele – Wesen in seiner Umwelt begriffen. Dementsprechend wird mit unterschiedlichen Methoden behandelt.

Die integrative Therapie geht davon aus, dass die individuelle Einmaligkeit eines Menschen und seiner Lebenssituation es erfordern, dass man in jedem Einzelfall einen individuellen, maßgeschneiderten Therapieansatz entwickelt.

   

UTT de Logo

   

Therapieangebot  

Ich berate Sie telefonisch oder online nach vorheriger Terminabsprache.

Sie erreichen mich:

Telefon: 06123-701471
E-Mail: info@zuber-lebensart.de

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok